Home
Päonien
Gartenbilder
Begleitpflanzen
Gartenarbeiten
Presse
Kontakt
Gästebuch

Gartenarbeiten
Arbeiten im Garten durch's Jahr

Januar An frostfreien Tagen werden die alten Helleborenblätter geschnitten und entsorgt.
Aussaaten von Päonien kontrollieren, bei Frost können die Keimlinge hochfrieren.
Aussaat von Lilien und Hostas.
Schön, dass es so viele Gartenbücher gibt, die wir jetzt gerne zur Hand nehmen. Fotos sichten, vielleicht kommen da auch neue Ideen.

        
Februar
Schnittarbeiten an Clematis, Strauchpäonien und Kleingehölzen.
Sämlinge pikieren.
Jäten sobald der Boden trocken genug ist.
Wo bleibt der Frühling?

 
März Noch immer liegt Schnee in den Gärten.
Trotzdem, die Knospen der Strauchpaeonien beginnen zu  spriesen.
Bestimmt werden sie uns im Mai wieder mit den schönsten Blüten überraschen.
15. März 2010: Diese Schneeglöcklein
habe ich in den letzten Tagen im Garten gefunden.

          
Austrieb bei Strauchpäonien am 28. März 2009
Absenker vom vergangenen Herbst treiben, müssen jedoch noch 1 - 2 Jahre im Topf verbleiben.

30. März 2013: Immer wieder von neuem Schnee und Kälte, zum Glück nicht in all zu grossen Mengen. Die Bilder vom 28. März 2009 sind vergleichbar mit dem aktuellen Zustand der Pflanzen. Das gibt Anlass zu Hoffnung!
31. März 2012: Die extreme Kälteperiode im Februar verursachte auch bei den Päonien Schäden, die erst jetzt sichtbar werden. Wir müssen sehr viele vertrocknete Triebe zurückschneiden, freuen uns jedoch an den doch vielen knospenden Trieben  für die kommende Saison.
Gelitten haben auch Hostas in Plastic-Töpfen.
 
April Boden lockern, jäten.
Im benachbarten Feld blüht der Löwenzahn und wird für Nachschub sorgen.
Bei den Strauchpäonien werden die Pflanzen auf kranke Triebe kontrolliert. Diese müssen weggeschnitten und entsorgt werden. Bei starkem Befall mit systemischem Fungizid spritzen.
Hostas teilen. Warum haben die Amseln die Etiketten schon wieder ausgerissen?


 

               5. April 2009                       5. April 2009,       dieselbe Pflanze am 12. April 2009           




  12. April 2009: Zuwachs 40 cm Höhe seit Mitte März.
Aktuell wachsen die Päonien kräftig und vielversprechend.
Die Lilienhänchen sind jetzt schon aktiv.

25. April 2010: Seit mehr als einem Monat hatten wir kaum Niederschläge. Der Boden ist oberflächlich staubtrocken und die Pflanzen leiden sichtlich. Sollte es jedoch in den kommenden Tagen regnen, so werden sich die Knospen öffnen und ihre ganze Pracht entfalten.
Paeonienwelke machte sich in den letzen Tagen trotz kühler und trockener Witterung bemerkbar. Tief ins gesunde Holz zurück schneiden.
19. April 2011: Wie im vergangenen Jahr warten wir auch jetzt auf Regen. Seit Januar 2011 hatten wir nur gerade 47mm Niederschlag und zudem immer wieder Bise (Ostwind). Der April war bis jetzt viel zu warm und lies die Paeonien kräftig wachsen. So haben die ersten Pflanzen heute ihre riesigen Knospen geöffnet. Ein Regen würde uns eine Paeonienblütenpracht auf Ostern bescheren.
27. April 2011: Die Paeonien blühen. Eine nie gesehene Fülle schönster Blüten erfreut uns. Trotz Trockenheit halten sie sich erstaunlich gut und erholen sich in den kühlen Nächten gut.
Mai Alle Liliengewächse (Lilien, Kaiserkronen, Schachbrettblumen) nach Lilienhähnchen absuchen. Diese vernichten schnell die schönsten Pflanzen.
Alle Samenstände der Lenzrosen entfernen, wenn nicht eine Invasion von Sämlingen erwünscht ist.
Fotografieren und vor allem die Blütezeit geniessen.

Päonien auf kranke Triebe kontrollieren, sofort entfernen, eventuell bis ins alte Holz zurück schneiden.
 
 
1. Mai 2009: Jetzt beginnen unsere Rockii-Sämlinge zu blühen.
12 ml Regen genügten um die prall gefüllten Knospen zu öffnen.
Hunderte von noch geschlossenen Knospen versprechen ein grossartiges Blütenspektakel
für die kommenden Tage.

Juni Kranke Triebe bei Päonien sofort entfernen.
Wir schneiden jetzt alles Abgeblühte bei Strauch- und Staudenpäonien zurück, ansonsten ist die Gefahr zu gross, dass wir wieder aussäen. Zudem nimmt die Samenproduktion der Pflanze Kraft weg: Samenstand mit 2-3 Blättern entfernen.
Buchs schneide ich bei trüber Witterung. Bei starker Sonneneinstrahlung besteht Gefahr für "Sonnenbrand".  Wo es nicht anders möglich ist, sollten die Pflanze mit Flies geschützt werden. 
Kübelpflanzen kontrollieren und eventuell in grössere Behälter umtopfen.

Nach Unwetter (Hagelschlag) schneiden wir alle beschädigten Zweige und Blätter bei unseren Pflanzen weg. Anschliessend wird mit Wuxal gegossen, was zu einer raschen Regeneration der Pflanzen führt.
Hostas, die stark beschädigt sind, ganz zurückschneiden. Jetzt ist ein idealer Zeitpunkt zum Teilen!

Juli Den Garten geniessen und andere Gärten besuchen. Bei mir hat es auch noch Unkraut!
Kompost umarbeiten.

 
August Ideale Zeit zum Veredeln von Strauchpäonien.
Herbstzeitlosen sind jetzt im Verkauf. Bei grossen Beständen können die Zwiebeln auch im September blühend verpflanzt werden.
Löwenzahn vermehrt sich schnell und seine Wurzeln reichen tief. Jäten ist angesagt.

September Buchs schneiden.
September 2010: Kontrollieren Sie ihren Buchs regelmässig auf Befall von Buchsbaumzünsler. Bei Befall kann mit Marshal oder Kendo (Maag) gespritzt werden.
November 2016: Einen Grossteil unseres Buchsbestandes mussten wir roden, da der Zünsler und später auch Pilz sehr aggressiv waren. Einigen Pflanzen haben wir auch nur alles Laub weggeschnitten. Sie schlagen wieder aus, mal sehen was da wird.  
Ende Monat können Strauchpäonien verpflanzt werden. Die Pflanzen werden mit möglichst vielen Wurzeln ausgegraben und um ein Drittel eingekürzt. Noch bleibt das Laub an den Pflanzen.
Päoniensamen, die wir jetzt noch finden, müssen sofort gewaschen und ausgesäht werden. Ist der klebrige Überzug einmal eingetrocknet, verzögert sich deren Keimung.

 
Oktober Jetzt ist die beste Zeit zum Pflanzen von Päonien aller Art. Unproblematisch sind Pflanzen aus Containern. Strauchpaeonien werden tief gepflanzt, bei geringer Verzweigung auch schräg. Sie danken dies mit kräftigem Durchtreiben der Basalknospen.
Müssen im eigenen Garten Strauchpaeonien verpflanzt werden, sind diese mit möglichst vielen Wurzeln auszugraben. Das Pflanzloch ist entsprechend anzupassen. Hornspähne als Startdüngung ist erlaubt, frischer Kompost und Mist in jedem Fall verboten, da sonst Pilzbefall möglich ist.
Staudige Paeonien mit den jetzt gut sichtbaren Augen für das kommende Jahr werden nur 2-3 cm mit Erde bedeckt. Werden ältere Pflanzen aus dem eigenen Garten verpflanzt, sollten diese geteilt werden, damit sie wieder blühfreudiger werden.
Neugepflanztes gut angiessen.
Staudenbeete säubern. Kompost umarbeiten und werfen, reifer Kompost auf den Beeten verteilen.

 
 
November Das Laub der Strauchpäonien wird sauber eingesammelt und entsorgt. Jede Strauchpäonie bekommt eine Extraportion reifen Kompost.
Verbena bonariensis zurückschneiden, sie versamen sich sonst endlos. Ringelblumen ebenfalls nicht versamen lassen.
Solange der Boden nicht gefroren ist, kann immer noch gepflanzt werden.

Dezember
Bei trockener Witterung das Giessen nicht vergessen. Bambus und Buchs leiden im Winter unter Trockenheit.
Ein regelmässiger Gang durch den Wintergarten hält Mäuse und andere ungebetene Gäste unter Kontrolle.



Stöbern in Gartenbüchern und träumen vom kommenden Frühling.
 







Paeonien
Bücher
Weiterführende Literatur für Paeonien:

Päonien, Pfingstrosen,
Frank Reinhilde,
Ulmer 1989
ISBN 3-8001-6374-8

   
Peonies, The Gardeners Guide to Growing,
Page Martin
David & Charles Box
ISBN 0 7153 0531 X 
  

Prachtvolle PÄONIEN
Rivière Michel
Ulmer 1992
ISBN 3-8001-6560-0


STRAUCHPFINGSTROSEN
Rieck Irmtraud und Hertle Friedrich
Ulmer 2002   
ISBN 3-8001-3667-0

   
CHINESE TREE PEONY
THE PEONY ASSOCIATION 0F CHINA
Wang Lianyang et al.
Chinese Forestry Publishing House 1998
ISBN 7-5038-2019-5

   
Peony rockii and Gansu Mudan
McLewin Will and Dezhong Chen
Wellesley-Cambrigde Press 2006
ISBN 0-9614088-3-9 
  

Peonie
Forme, Colori, Sensazioni
Confidati Carlo
Giunti 2008, Via Dante 4 - IT 200121 Milano
www.giunti.it


Pfingstrosen
auswählen, pflanzen, pflegen
Rivière Jean-Luc
Ulmer 2004
ISBN 3-8001-4139-6


PFINGSTROSEN
Tornieporth Gerda
blv Verlagsgesellschaft München 2003   
ISBN 3-405-16360-9


Das grosse Buch der Garten- und Landschaftsgehölze
Warda Hans-Dieter
Bruns Pflanzen, 2. Auflage 2002
ISBN 3-9803833-3-4





Mein Einstieg




Gehört einfach dazu




Päonien sind so vielfältig!



Ein Muss!!!





Viele Informationen und Bilder




Erstaunlich was es alles gibt!
Viele Bilder





Sehr schöne Bilder!




Man hat nie ausgelernt.




Noch mehr Pfingstrosen




Nebst vielen Bäumen und Sträuchern auch Strauchpaeonien.
Sehr schön, jedoch keine Bettlektüre
   



 ©2010-2017 paeonien.ch created by DataPresent GmbH, Kefikon